Ein Spaziergang über den Umgang mit Lebensmitteln.

Konsumentinnen und Konsumenten haben es in der Hand, einen aktiven Beitrag zur Verhinderung von Foodwaste zu leisten. Ein anderer Umgang mit unserem Essen ist gefragt, denn der Verlust von Lebensmitteln, die für den menschlichen Konsum produziert werden und zwischen Feld und Teller verloren gehen, ist gross. Pro Person und Tag landen im Durchschnitt 320 Gramm einwandfreie Lebensmittel im Abfall, was fast einer ganzen Mahlzeit entspricht. Der hohe Nahrungsmittelverlust hat zudem weitreichende Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Wasser und Böden werden unnötig belastet, fossile Energieträger sinnlos verbraucht. Foodwaste muss nicht sein! Mit einfachen Strategien stoppen Sie die Lebensmittelverschwendung in Ihrem Haushalt und tun damit nicht nur Gutes für die Umwelt, sondern auch für Ihr Portemonnaie.

Auf diesem Spaziergang erleben wir gemeinsam mit Foodwaste-Aktivisten, wo und wie sich Foodwaste zeigt. Wir erfahren, wie Lebensmittelverschwendung verursacht wird und welche konkreten Auswirkungen sie auf unsere Umwelt hat. Eine kleine Degustation von  «geretteten Lebensmitteln» schliesst den Rundgang ab.

Veranstaltungen und Anmeldungen

Teller statt Tonne

02.09.2020
Olten
Raphael Schär-Sommer und Marianne Klopfenstein
18.15 - 19.45 Uhr
Anmelden

Sie können sich online per Formular zu diesem Event anmelden.

Jetzt anmelden
23.09.2020
St.Gallen
Adrian Rast und Céline Fuchs
18.15 - 19.45 Uhr
Anmelden

Sie können sich online per Formular zu diesem Event anmelden.

Jetzt anmelden
24.09.2020
Zürich
Sandro Furnari und Bigna Silberschmidt
18.15 - 19.45 Uhr
Anmelden

Sie können sich online per Formular zu diesem Event anmelden.

Jetzt anmelden

Referenten

Raphael Schär-Sommer

Mitbegründer der «RestEssBar Olten»

Raphael Schär-Sommer engagiert sich. Für die Politik in der Grünen Partei in Olten und für die Nachhaltigkeit als Mitbegründer von «Olten im Wandel» und deren Projekte «RestEssBar Olten» und «Miet Cargovelo». Der gelernte Maschinenbauingenieur ETH setzt sich mit viel Leidenschaft für eine nachhaltige, solidarische und klimafreundliche Zukunft ein. Foodwaste hat da keinen Platz. Er hingegen als Foodwaste-Experte schon.

Raphael Schär-Sommer engagiert sich. Für die Politik in der Grünen Partei in Olten und für die Nachhaltigkeit als Mitbegründer von «Olten im Wandel» und deren Projekte «RestEssBar Olten» und «Miet Cargovelo». Der gelernte Maschinenbauingenieur ETH setzt sich mit viel Leidenschaft für eine nachhaltige, solidarische und klimafreundliche Zukunft ein. Foodwaste hat da keinen Platz. Er hingegen als Foodwaste-Experte schon.

mehr erfahren

Marianne Klopfenstein

Unternehmensberaterin und Moderatorin

Marianne Klopfenstein arbeitet seit 20 Jahren als selbstständige Unternehmensberaterin in Aarau. Ob Führungscoaching, Supervision oder Konfliktklärungen – sie hilft, wo Hilfe benötigt wird. Mit viel Freude moderiert sie zudem Podien, Talks und vieles mehr – neu auch den Themenspaziergang rund um Foodwaste. Ein Thema, das ihr auch als leidenschaftliche Köchin sehr am Herzen liegt.

Marianne Klopfenstein arbeitet seit 20 Jahren als selbstständige Unternehmensberaterin in Aarau. Ob Führungscoaching, Supervision oder Konfliktklärungen – sie hilft, wo Hilfe benötigt wird. Mit viel Freude moderiert sie zudem Podien, Talks und vieles mehr – neu auch den Themenspaziergang rund um Foodwaste. Ein Thema, das ihr auch als leidenschaftliche Köchin sehr am Herzen liegt.

mehr erfahren

Adrian Rast

Freischaffender Künstler und Grafiker

2000 Einmachgläser füllte er gemeinsam mit einem Freund mit Eingekochtem. Der schmackhafte Inhalt? Abgelaufene, jedoch noch essbare Lebensmittel aus Supermarktcontainern. Adrian Rast setzte so ein Zeichen gegen Foodwaste und zeigte, wie wir alle im Alltag gegen die Lebensmittelverschwendung vorgehen können. Wenn aus Foodwaste Kochkunst wird, ist der junge St. Galler ein echter Experte.

2000 Einmachgläser füllte er gemeinsam mit einem Freund mit Eingekochtem. Der schmackhafte Inhalt? Abgelaufene, jedoch noch essbare Lebensmittel aus Supermarktcontainern. Adrian Rast setzte so ein Zeichen gegen Foodwaste und zeigte, wie wir alle im Alltag gegen die Lebensmittelverschwendung vorgehen können. Wenn aus Foodwaste Kochkunst wird, ist der junge St. Galler ein echter Experte.

mehr erfahren

Céline Fuchs

Moderatorin Kultur- und Musikprojekte

Die Ostschweiz ist ihre Bühne. Die 39-jährige Céline Fuchs engagiert sich für diverse Ostschweizer Kultur- und Musikprojekte. Ob auf der Bühne als Moderatorin des Open Airs St. Gallen oder hinter der Bühne, wo sie Bands berät und aufstrebende Talente fördert. Erleben Sie das Moderationstalent aus St. Gallen, wenn es um das wichtige Thema Foodwaste geht.

Die Ostschweiz ist ihre Bühne. Die 39-jährige Céline Fuchs engagiert sich für diverse Ostschweizer Kultur- und Musikprojekte. Ob auf der Bühne als Moderatorin des Open Airs St. Gallen oder hinter der Bühne, wo sie Bands berät und aufstrebende Talente fördert. Erleben Sie das Moderationstalent aus St. Gallen, wenn es um das wichtige Thema Foodwaste geht.

mehr erfahren

Sandro Furnari

Mitgründer und Geschäftsführer der Äss-Bar GmbH

Sandro Furnari kämpft mit vollem Engagement und viel Herzblut gegen die Verschwendung von Backwaren. Im Jahr 2013 gründete er mit drei Freunden die ÄssBar: Unter dem Claim «frisch von gestern» verkauft das Team um den jungen Zürcher in bereits elf Filialen stark vergünstigte Backwaren vom Vortag, die normaler- und bedauerlicherweise den sicheren Weg in den Abfall finden würden. Sandro Furnari ist ein echter Foodwaste-Experte und gefragter Referent. Profitieren Sie von seinem Wissen, während Sie durch Zürich flanieren.

Sandro Furnari kämpft mit vollem Engagement und viel Herzblut gegen die Verschwendung von Backwaren. Im Jahr 2013 gründete er mit drei Freunden die ÄssBar: Unter dem Claim «frisch von gestern» verkauft das Team um den jungen Zürcher in bereits elf Filialen stark vergünstigte Backwaren vom Vortag, die normaler- und bedauerlicherweise den sicheren Weg in den Abfall finden würden. Sandro Furnari ist ein echter Foodwaste-Experte und gefragter Referent. Profitieren Sie von seinem Wissen, während Sie durch Zürich flanieren.

mehr erfahren

Bigna Silberschmidt

Journalistin und Moderatorin «10vor10»

Bigna Silberschmidt hat Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Betriebswirtschaft studiert und ist seit 2016 Redaktorin und Moderatorin bei SRF – neu als Moderatorin von «10vor10». Ist die St. Gallerin mit Bündner Wurzeln nicht gerade im Fernsehstudio oder auf Reportage, so ist sie am liebsten draussen in der Natur, wo sie Kraft und Energie tankt. Zum Thema Foodwaste flaniert die Moderatorin nun auch durch ihre Wahlheimat Zürich.

Bigna Silberschmidt hat Medien- und Kommunikationswissenschaften sowie Betriebswirtschaft studiert und ist seit 2016 Redaktorin und Moderatorin bei SRF – neu als Moderatorin von «10vor10». Ist die St. Gallerin mit Bündner Wurzeln nicht gerade im Fernsehstudio oder auf Reportage, so ist sie am liebsten draussen in der Natur, wo sie Kraft und Energie tankt. Zum Thema Foodwaste flaniert die Moderatorin nun auch durch ihre Wahlheimat Zürich.

mehr erfahren

Informationen

Audio-System

Die Referenten zu den Themen werden von einem lokalen Moderator oder einer Moderatorin begleitet, die das Gespräch leitet und lenkt. Das sehr einfach zu bedienende Audiosystem für Führungen ermöglicht es, dass Sie selbst in einer grösseren Gruppe hautnah das Gespräch mitverfolgen können.

Ablauf

Die Themenspaziergänge finden nach Feierabend statt und dauern insgesamt nicht mehr als eineinhalb Stunden. Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt und Sie erhalten ein kleines Geschenk. Die Anlässe finden bei jeder Witterung statt.

Kosten/Anmeldung

Wir erheben einen Unkostenbeitrag. CHF 20 für Nicht-EGK-Versicherte und CHF 15 für EGK-Kunden. Der genaue Treffpunkt folgt mit dem Bestätigungsschreiben und dem Einzahlungsschein oder per E-Mail. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zwingend und mit Bezahlung des Unkostenbeitrags wird Ihre Reservation verbindlich.

Close

Anmeldung

, , , .
Kosten: CHF 15 für EGK-Kunden, CHF 20 für Nicht-EGK-Versicherte.

Die Rechnung mit weiteren Infos (u.a. zum genauen Ablaufort) wird Ihnen per Post zugestellt. Bitte um Überweisung vor dem Spaziergang, damit Ihre Anmeldung definitiv berücksichtigt werden kann. Besten Dank!

Die Anmeldung war Erfolgreich. Sie erhalten eine E-Mail als Bestätigung.

Schliessen

Leider ist etwas schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es noch einmal.

Seite neu laden

* sind Pflichtfelder

Abweichende Rechnungsadresse

entfernenentfernen

* sind Pflichtfelder

* sind Pflichtfelder